Dr. Kurt D. Bettenhausen ist neuer Cheftechnologe (CTO) und Chef-Digitalisierer (CDO) beim Spann- und Greiftechnik-Spezialisten Schunk

Schunk: Kurt Bettenhausen wird CDO und CTO

Schunk: Kurt Bettenhausen wird CDO und CTO

Der Spann- und Greiftechnikspezialist Schunk hat sich die Dienste von Kurt D. Bettenhausen als CTO und CDO gesichert.

Kurt D. Bettenhausen ist neuer Chefdigitalisierer bei Schunk. Der promovierte Elektrotechniker bekleidet seit Beginn des Monats den CDO- sowie den CTO-Posten beim Spann- und Greiftechnik-Spezialisten aus Lauffen am Neckar.

CDO Insight: der Newsletter

Alles Wichtige für Digitalchefs. Wöchentlich. Kostenfrei per Newsletter.

Jetzt kostenlos registrieren

Bettenhausen kommt vom Industrieriesen Siemens, seit Oktober 2011 war er in Princeton (USA) als Senior Vice President of Corporate Technology tätig. Zuvor leitete er zwischen 2007 und 2011 das Beratungsgeschäft von Siemens Industrial in Frankfurt am Main.

Seine Karriere startete Bettenhausen im F&E-Bereich der Höchst AG. Später übernahm er leitende Positionen in den Bereichen Marketing, Sales und Produktmanagement bei der mehrheitlichen Siemenstochter Axiva, einem Anbieter von Technologieentwicklung und -realisierung sowie Projektbearbeitung und Prozessberatung für die chemische und pharmazeutische Industrie. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Gremiums für Digitale Transformation des Vereines Deutscher Ingenieure (VDI) und des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE).

Foto: Bettenhausen via XING

Schlagwörter

Aktuelle Beiträge